sturm coaching
sturm coaching

O-Töne - Original Kundenstimmen

Weil Coaching Vertrauenssache ist, werden hier keine Namen genannt.

Ich nenne Ihnen gerne eine Referenz im persönlichen Gespräch.

Einkaufsleiter und Prozessoptimierer, 54 Jahre jung:
Vor einiger Zeit stand ich vor einer wichtigen beruflichen Veränderung; wusste aber gar nicht genau, wie ich an die Dinge herangehen sollte und wie meine Einstellung dazu aussehen sollte. Entgegen meiner eigentlich vorherrschenden Überzeugung, es alles selber zu können, wurde ich von meiner Frau überzeugt, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen und es kam mir sehr gelegen, dass Frau Sturm mir dazu empfohlen wurde. Beim ersten Treffen in sehr angenehmer und konstruktiver Atmosphäre wurde erst einmal auf meine Wünsche, Erwartungen und Zielsetzungen eingegangen; und das in einer detaillierten Form die ich bis dahin nicht kannte. Durch ihre einfühlsame, aber auch zugleich konsequente und fordernde Arbeit habe ich mich praktisch selber neu kennengelernt und Seiten entdeckt, die mir bisher vorborgen geblieben sind.
Mit den Erkenntnissen der vorangegangenen Gespräche und Analysen haben wir uns darüber hinaus den grundlegenden Sachen wie Gestaltung des Lebenslaufes und Ausführung bzw. Optimierung des Anschreibens zugewandt. Mit den Ergebnissen mehr als zufrieden, kam es mir vor, in der Vergangenheit überaus amateurhaft zu Werke gegangen zu sein. Der Erfolg musste zwangsläufig ausbleiben, was man von der Zeit nach dem Coaching nicht mehr sagen konnte.
Was soll ich sagen: ich habe - wovon ich überzeugt bin, nur aufgrund des Coachings von Frau Sturm - die Stelle bekommen die mich ausfüllt. Vielen Dank dafür!
Und das Schöne ist: wir stehen immer noch in Kontakt, sie fragt mich hin und wieder wie es mir geht, wie ich mich fühle und sie hat immer ein paar gute Tips für mich.
Dafür den meisten Dank.

 

Betriebswirt, 44 Jahre, kaufmännischer Geschäftsführer und Gesellschafter in mittelständischer Lebensmittelproduktion:

Ich kam zu Frau Sturm, weil ich vor einer größeren Anzahl sehr weitreichender Entscheidungen stand, die sowohl geschäftliche als auch private Auswirkungen mit sich brachten. Mit ihrer besonderen einfühlsamen Art hat mich Frau Sturm zu Beginn der Beratung gut abgeholt und wir haben sehr zielgerichtet die einzelnen Bausteine aufgelöst. Sie war mir in der Folge eine große Unterstützung meine Gedanken und Empfindungen gut in das Entscheidungsgeflecht einzubauen. Wenn ich neben „2+2“ auch noch ein Bauchgefühl und Berichte von außen in komplexe Vorgänge einbaue, denke ich auch heute, einige Zeit nach Ende des Coachings, an die Beratung und nutze die Methode immer mal wieder.

 

Datenbank-Spezialist, 42 Jahre, angestellt bei einem Finanzdienstleister:

Ich hatte die Chance meine eigenen Zeugnisse zu schreiben. Aber wie macht man das? Wie bekommt man alles zusammen was man jemals gemacht hat? Mit diesen Fragen bin ich zu Nicola Sturm gegangen. In sehr angenehmer Arbeitsatmosphäre konnten wir konzentriert an diesen Fragestellungen arbeiten. Durch mehrere gezielt geführte Gespräche durch Frau Sturm kamen wir schnell zum Ergebnis

Darüberhinaus sind wir dann auch das Thema Lebenslauf angegangen. Wie gestaltet man einen aussagekräftigen Lebenslauf ohne irgendwelche Vorlagen abzutippen? Auch hier kamen wir konzentriert zu einem individuellem, variablen Lebenslauf.

Ich bin mit beiden Ergebnissen höchst zufrieden.

 

Student Kommunikationsdesign Schwerpunkt Fotografie, 32 Jahre, inzwischen selbstständig als diplomierter Fotograf:

Ich stand zwei Monate davor meine Diplomarbeit an der Fachhochschule Dortmund (Fachbereich Kommunikationsdesign) abzugeben. Danach wartete auf mich die Zeit der Selbstständigkeit als freier Fotograf. Und schon stand ich vor einem Problem: Während einen die Hochschule zwar rein fachlich optimal auf die kommenden Aufgaben vorbereitet, erfährt man im Rahmen des Studiums leider so gut wie gar nichts über existenzielle Dinge im Leben eines Freischaffenden wie Arbeitsorganisation und Selbststrukturierung.

Und da kam das Angebot von Nicola Sturm für mich zum genau richtigen Zeitpunkt.

Obwohl ich der Idee, mich nun coachen zu lassen, anfangs eher skeptisch gegenüberstand, war ich bereits nach kurzer Zeit positiv überrascht. Von Anfang an unterhielten wir uns in einer ungezwungenen und angenehmen Atmosphäre, was allerdings nicht bedeutet, dass die Gespräche gleichzeitig nicht auch professionell und konstruktiv waren.

Dabei gelang es ihr, mir den Respekt vor den nächsten Monaten zu nehmen, indem sie mir half, mich besser zu strukturieren, auf konkrete Termine vorzubereiten und für einzelne Projekte Zeitpläne zu erstellen. Besonders was meine Außendarstellung angeht. So habe ich nun endlich eine Internetseite, neue Visitenkarten und ein gedrucktes Portfolio meiner bisherigen Arbeit. Gleichzeitig halfen mir ihre Anregungen, eine Fotoausstellung zu organisieren.

Im Nachhinein kann ich sagen, dass sich die Stunden sehr gelohnt haben. Ich fühle mich nun gut auf die Herausforderungen der freiberuflichen Tätigkeit vorbereitet und denke, durch die erlernten Methoden meine Arbeit künftig selbst optimal organisieren zu können.

 

Projekt-Ingenieurin, 43 Jahre, inzwischen selbstständig:

Seit etwa 2 Jahren fühlte ich mich in meiner Teilzeitposition als Vertriebsassistentin eines japanischen Handelshauses in Düsseldorf unterfordert. Eigentlich wollte ich kündigen und den Schritt in die Selbständigkeit wagen, allerdings hielten mich bestimmte Ängste von diesem Vorhaben ab und ich scheute weiterhin den Schritt der Kündigung meines (sicheren) Teilzeitjobs und die damit verbundene Unsicherheit. Nicola Sturm bot mir in dieser Situation an, ein gezieltes Coaching durchzuführen.

Resümee: Meine Teilzeitstelle habe ich gekündigt, bin inzwischen in Selbstständigkeit und plane - als Ergänzung - die Aufnahme einer Tätigkeit als Minijob.

In den beiden Coaching-Sitzungen hat Nicola Sturm durch gezielte Fragestellungen die Kern-Ängste aufgedeckt, die mich davon abgehalten haben, mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Unter ihrer Anleitung konnte ich Lösungswege erkennen und konkretisieren. Die Angst vor dem bevorstehenden Kündigungsgespräch konnte Nicola Sturm mir durch ein Rollenspiel nehmen.

Ein weiteres Rollenspiel "Bewerbungsgespräch" hat mir aufgezeigt, wie ich in einem bevorstehenden Bewerbungsgespräch vorgehen kann, um aufzuzeigen, dass ich "die Richtige für den Job" bin.

Besonders gut gefallen hat mir das strukturierte Vorgehen von Nicola Sturm, beispielsweise anhand eines Zeitstrahls, um festzulegen, an welchem Punkt welche Entscheidungen getroffen werden müssen. Die einfache, auf den Punkt gebrachte Fragestellung von Nicola Sturm hat mir gezeigt, dass ich mich in meiner Entscheidungsfindung oft "verheddere" und die Lösung so nah sein kann.

Die Gespräche fanden in einer sehr angenehmen Atmosphäre statt; ich habe mich sehr wohl gefühlt. Meinem Ziel bin ich ein gutes Stück näher gekommen. Ich danke Frau Sturm für die tolle Zusammenarbeit und die Unterstützung, die sie mir gegeben hat.

 

Bekleidungsingenieurin, 46 Jahre, Angestellte eines führenden Wohlfahrtverbandes:

Ich habe die „Arbeitsatmosphäre“ als sehr angenehm, ruhig und konstruktiv erlebt. Durch meine Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen in der Ausbildung, bin normalerweise ich eine derjenigen, die Fragen stellt, um bestimmte Problematiken von Seiten der Teilnehmer zu bearbeiten. Beim Coaching waren die „Rollen“ vertauscht, so dass ich durch gezielte Fragen und das Einnehmen anderer Perspektiven, geistig und auch räumlich, angeleitet wurde, eingefahrene und erlernte Abläufe zu überdenken und, wenn nötig, zu ändern. Das hat sich in meinem Arbeitsalltag positiv bemerkbar gemacht, einerseits durch meine eigene veränderte Haltung, andererseits durch praktische Veränderungen meiner Arbeitsabläufe. Vielen Dank dafür!

 

Freizeit-Tennisspielerin, 42 Jahre, TC77 Düsseldorf-Wersten:

Seit etwa 10 Jahren spiele ich Tennis, seit 5 Jahren nehme ich mit einer Damenmannschaft an den sog. Medenspielen des Tennisverbandes Niederrhein teil und spiele gelegentlich auch als Einzelperson Turniere mit. Trotz großer Motivation und viel Training wollte sich einfach kein Sieg einstellen. Obwohl ich meinen Gegnern spielerisch z.T. überlegen war, habe ich während des Wettkampfes diese Leistung bei mir einfach nicht abrufen können. Das ständige Verlieren und die damit immer größer werdende Angst vor den nächsten Wettkämpfen haben dazu geführt, dass ich kurz davor war, das Tennisspielen – zumindest die Teilnahme an Wettkampf- und Turnierspielen  - komplett aufzugeben. Zufällig traf ich Frau Sturm kurz vor einem weiteren Turnierspiel. Ich erzählte ihr von meinem Dilemma und war erstaunt, als sie erklärte, dass sie mir durch ein Choaching helfen könne.

In zwei etwa 4-stündigen Terminen führte Frau Sturm mich sehr sachte und vorsichtig an mein Problem heran. Ich begriff, was die Ursache für meine Ängste waren und dass ich während eines Tennismatches die Gegnerin nicht auf der gegenüberliegenden Seite habe, sondern in mir selbst. Durch Visualisierung der Wettkampfsituation und das Herbeiführen von positiven Gedanken, schaffte ich es mit Hilfe von Frau Sturm, mich für das bevorstehende Turnier zu stärken und zu motivieren. Dazu bediente ich mich meines “unsichtbaren Coaches” und einer Reihe von Ritualien, die ich vor jedem Ballwechsel anwenden wollte.

Mit großer Unterstützung meines unsichtbaren Coachs und meiner neugewonnen Fähigkeit, mich durch positive Gedanken in eine Situation zu begeben, die mir gut tut, habe ich ein tolles Tennis-Match bestritten. Ich konnte tatsächlich alles umsetzen, bin nicht eingebrochen und habe gut gespielt – und am Ende sogar gewonnen. Das tat so gut! Und für die nächsten Turniere habe ich mich auch schon angemeldet.

Vielen Dank, Frau Sturm!!!

 

Selbstständiger Berater, 65 Jahre:

Frau Sturm kenne ich aus Seminaren, an denen sie ebenfalls teilnahm. Als sie mich fragte, „ob wir uns einmal unterhalten sollten“ habe ich das gerne angenommen. Ich hatte keine bestimmte Erwartung oder Thematik, doch mit ihrer wahrnehmenden und klaren Art gelang es Frau Sturm schnell, dass ich Selbstverständliches bewusster und aus einer anderen Perspektive betrachten und Unbewusstes positiv bewerten konnte.

Besonders schätze ich ihre Fähigkeit als Coach, Fragen zu initiieren, die ich mir nicht, oder zumindest nicht so gestellt hätte. Und freundlich aber sehr konsequent hat sie mich dann bei der Findung hilfreicher Antworten auf die Fragen durch die verschiedensten Etappen und meine Ausweichmanöver geführt. Das hatte den sehr angenehmen Effekt für mich, dass ich persönliche Vorhaben, die bislang so „dahin plätscherten“, dann doch angegangen bin und konkreter in der Planung war. Herzlichen Dank dafür.

Möchten Sie eine persönliche Referenz?

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Ich nenne Ihnen gerne eine persönliche Referenz.

Kontakt und Terminvereinbarung

Nicola Sturm

Coaching Training Beratung
Huvestraße 36
40589 Düsseldorf

Rufen Sie einfach an unter:

01577 / 31 86 866

 

Oder schicken Sie eine Mail: kontakt[at]sturm-coaching.de

 

Oder nutzen Sie das Kontaktformular:


Anrufen

E-Mail

Anfahrt